> Zurück

Die Würfel sind gefallen

Regula Rügge 20.12.2017

An der regionalen Qualifikation für die Teilnahme am 1. Schweizermeisterschafts-Tag der Nachwuchsvolleyballer der Kategorien U15-U23 lieferten sich 22 Teams aus der ganzen Region Aargau heiss umkämpfte Duelle.

Wie schon im vergangenen Jahr fanden die Argovia Trials auch dieses Jahr in Möhlin statt. Bei den Herren U23 errang der letztjährige Schweizermeister Volley Schönenwerd in einem packenden Duell gegen Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten den Sieg in der Qualifikation. Aufgrund guter Resultate in den letzten Jahren hat Swiss Volley Region Aargau aber zwei Startplätze in dieser Kategorie, darum dürfen beide Teams am 1. SM-Tag am 18. Februar 2018 teilnehmen. Bei den Damen U23 und Damen U19 hat der Aargau nur je einen Platz in der nächsten Runde. Diese sicherte sich VBC Kanti Baden in den beiden höchsten Damenkategorien.
Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten dominierte bei den Herren in den Kategorien U15 und U17 und holte sich die beiden freien Plätze für den 18. Februar. Bei den Herren U17 haben auch Volley Schönenwerd und VBC Kanti Baden einen Startplatz ergattert. TV Lunkhofen und Volley Schönenwerd können mit ihren Herren-U15-Teams auch am nächsten Turnier dabei sein.

Bei den Damen U15 gingen die Emotionen bei den innerkantonalen Ausscheidungen hoch. Am Ende gewann der BTV Aarau die entscheidenden Punkte und ist am 1. SM-Tag dabei. Die Teams bei en Herren U19 und Damen U17 mussten überhaupt nicht an den Argovia Trials teilnehmen, denn die Zahl der Anmeldungen entsprach der Zahl Startplätze.