> Zurück

Möhliner Damen sichern sich den 2. Platz!

Jeanine Monnier 19.03.2018

Nach einer kurzen Erholungsphase zwischen Weihnachten und Neujahr, starteten die Damen von Volley Möhlin motiviert in die Rückrunde. Nicht nur in der Meisterschaft galt es, weiter Punkte zu sammeln, sondern auch im Aargauer Cup Runde um Runde weiterzukommen.

Gerade zu Beginn der Rückrunde standen starke Gegner auf der anderen Platzhälfte. Gegen ein mächtiges Aarau hatte die Mannschaft - trotz viel Kampfgeist - das Nachsehen und reiste mit einer Niederlage nach Hause. Dieser Misserfolg wurde jedoch schnell verarbeitet und die nächsten Siege liessen nicht lange auf sich warten. Ein Rang in der vorderen Tabellenhälfte schien nun in greifbarer Nähe. Aber auch Volley Seetal wusste um seine Stärke und konnte sich mit einem Sieg ebenfalls vorne in der Tabelle etablieren.          

So entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beim Stand von 2-2 in den Sätzen, folgte der Entscheidungssatz. Auch im Tie-Break schenkten sich die beiden Teams keine Punkte. Volley Möhlin behielt aber die Oberhand und agierte in der Schlussphase des 5. Satzes mit sehr viel Übersicht und taktischer Coolness.So waren es die Möhlinerinnen, welche am Schluss lautstark jubeln konnten!   

Einen Platz unter den ersten drei schien nun möglich zu sein. Dies beflügelte die Mannschaft. So wurde in den Trainings noch mehr gearbeitet und geschwitzt. Daneben kämpfte sich die Mannschaft auch im Aargauer Cup - mit einer starken Teamleistung - bis in das Halbfinale. Dort wartete erneut die Mannschaft aus Aarau.          

Um gegen einen sehr angriffsstarken Gegner das Blockspiel zu verstärken, wurde Ramona Aebi, als Mittespielerin, in das Team integriert. Die Möhliner Damen konnten ihr Spiel deutlich steigern und mit einem sehr starken Block-, sowie cleverem Angriffsspiel, stand es zur Überraschung aller, 1:0 für Möhlin! Auch im zweiten Satz liessen die Möhlinerinnen nicht locker. Punkt für Punkt konnte mitgehalten werden und zum Schluss hiess es „nur“ 23:25 für Aarau. Die ersten zwei Sätze forderten jedoch ihren Tribut. Das schnelle Tempo, sowie das kräftezehrende agieren im Angriff und in der Verteidigung, konnte nicht durchgezogen werden. So musste sich die Volley Möhlin – trotz sehr guter Leistung  - aus dem Aargauer Cup verabschieden. 

Kurz danach stand bereits das entscheidende Meisterschaftsspiel gegen Aarburg/ Zofingen an. Mit einem Sieg in diesem Spiel wäre der zweite Platz für die Damen aus Möhlin zum Greifen nahe! Der Start in dieses Spiel misslang völlig. Volley Möhlin machte ungewohnt viele Eigenfehler. Nach einem 2:0 Rückstand, gegen ein verteidigungsstarkes Aarburg, stand man bereits früh mit dem Rücken zur Wand. Zudem musste die Mannschaft, im dritten Satz, auch noch verletzungsbedingt auf eine Mitte-Angreiferin verzichten. Trotzdem konnte sich das Team steigern und den Rückstand auf 2:1 verkürzen. Das Abendspiel, je länger es dauerte, meinte es aber nicht gut mit den Möhlinerinnen. Wiederum in Rückstand im 4. Satz, verletzte sich nun die Zuspielerin Aline Marti. Ein Schockmoment für alle Beteiligten. Auch für den Gegner aus Aarburg. Nun schlichen sich bei diesen ungewohnt viele Fehler ein. Und so konnte der vierte Satz irgendwie doch noch gewonnen werden. Das Tie-Break musste auch hier zu später Stunde, die Entscheidung bringen.  Mit einer beherzten Moral und einer kämpferischen Teamleistung, belohnten sich die Damen und holten den Sieg nach Hause! Einen Sieg, gewidmet den verletzten Spielerinnen. Gute Besserung an dieser Stelle! 

Mit 6 Punkten aus den letzten beiden Spielen schauen die Möhliner Volleyballerinnen mit Trainerin Fränzi Kasper stolz auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Mit nur drei Niederlagen aus 18 Spielen, ist der zweite Platz in der Tabelle gesichert.