> Zurück

Silber und Bronze für Volley Möhlin

Nicolas Lier 26.03.2018

Mit zwei Medaillen sind die Spielerinnen von Volley Möhlin aus Zofingen abgereist. Das freut den ganzen Verein – trotzdem hatten sich die jungen Mädchen mehr erhofft.  

Nach einer erfolgreichen Saison konnten sich die U23 Juniorinnen von Möhlin den ersten Platz in der 2. Liga und somit den Aufstieg in die 1. Liga sichern. Um erste Erfahrungen in der Damenwelt zu schnuppern, meldete man sich als Quereinsteiger für die 4. Liga Barrage an. In einer Monstergruppe von sechs Mannschaften wurde um den einzigen sicheren 4. Liga Platz gespielt. Nach einem anstrengenden Tag mit hart umkämpften Spielen konnte sich Volley Möhlin durch ein besseres Spielpunkteverhältniss gegen den STV Baden durchsetzen und ergatterte sich den erwünschten Ligaplatz.  

Pech im Ligameister-Spiel

Als Gruppensieger stand nach der fast makellosen Saison am Samstag für die U23 4. Liga Juniorinnen das Spiel um den Ligameister an. Da einige Spielerinnen der noch jungen Mannschaft zeitgleich um den Titel des U15-Aargauermeisters spielen mussten, konnten die Möhliner Juniorinnen nicht vollständig zum Spiel antreten und mussten sich dadurch gegen den Sieger der Gruppe B STV Baden 3:0 geschlagen geben.  

Vize-Aargauer Meister

Nach dem Vize –Aargauer Meistertitel im letzten Jahr setzte sich das U15 Auswahlteam von Möhlin an der diesjährigen Finalissima das Ziel der Goldmedaille. Die ersten beiden Spiele gegen Volley Schönenwerd und den BTV Aarau konnten die jungen Volleyballerinen klar für sich entscheiden. Im letzten Spiel wurde dann gegen den letztjährigen Aargauermeister Volley Smash 06 Laufenburg-Kaisten den Kampf um die Goldmedaille ausgetragen. Die Mädchen schlugen sich tapfer gegen ein starkes Smash 05, mussten sich jedoch auch dieses Jahr mit der Silbermedaille zufriedengeben.  

Bronze für U13 Girls Gleich zwei U13 Teams konnten am Samstag um die Titel des Aargauermeisters in der Kategorie U13 Mädchen und U13 Mixed/Buben spielen. Das gemischte Team hatte grosse Mühe mit den Knabenteams und verpasste dadurch einen Platz auf dem Podest. Die Mädchengruppe konnte sich im ersten Spiel gegen den VBC Rheinfelden durchsetzen, fand sich anschliessend im Spiel gegen Smash 05 unterlegen. Mit der Hoffnung auf eine silberne Medaille und einen Platz an der Schweizermeisterschaft traten die Minivolleyballerinen im letzten Spiel gegen Stein an. Doch leider konnte das Team nicht an die Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen und es reichte nur für den dritten Podestplatz.