> Zurück

Vorrunde in einer neuen Stärkeklasse

Sina Lüchinger und Céline Spitzli 17.12.2018

Nach den Sommerferien stand das Team der U23 3. Liga von Volley Möhlin vor einer neuen Herausforderung. Nach einer sensationellen Saison 17/18 stieg das Team von Petra Barbazza und Chris Hirt von der U23 4, Liga in die U23 3. Liga auf.

Das Saisonziel für die neue Stärkeklasse ist der Ligaerhalt. Zur neuen Saison gab es einige Spielerinnenwechsel. Ältere Mädchen verliessen das Team und wurden durch jüngere ersetzt.

Um den Ligaerhalt zu erreichen, wurde intensiv trainiert. Im Trainingsweekend wurden nicht nur Annahme und Pässe verbessert, sondern es wurde auch ein neues Spielsystem erlernt.

Das erste Spiel war Mitte Oktober. Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SV Volley Lengnau startete Möhlin sehr gut in die Saison. Motiviert und mit dem Wissen, auch in der neuen Liga mithalten zu können, bereitete man sich auf die nächsten Spiele vor. Leider kam die Ernüchterung bei den Matches gegen den STV Baden und den SV Lägern Wettingen. Trotz Niederlage wurde vor allem gegen Wettingen grosser Kampfgeist gezeigt.

In den folgenden Trainings wurde intensiv an den Services gefeilt und schon im nächsten Spiel gegen den TV Lunkhofen wurde man dafür mit einem 3:0 Sieg belohnt.

Nach einer erneuten Flaute gegen ein sehr starkes Volley Smash 05 Laufenburg -Kaisten konnte man gegen Vom Stein Baden wieder brillieren.

Nach acht Spielen liegt Möhlin mit 14 Punkten auf dem sehr guten 5. Rang. Auch in der Rückrunde möchte das junge Team möglichst viele Punkte sammeln.

Das nächste Heimspiel findet am 19. Januar 2019 um 14:00 Uhr in der Turnhalle Obermatt in Möhlin statt. Zuschauer sind herzlich Willkommen!